Start-up: Warum lohnt es sich die Bibel zu lesen?

Monatsthema November 2015

Die Bibel ist über 2000 Jahre alt. Dieses Buch hat die Weltgeschichte beeinflusst wie kein anderes. Doch viele Geschichten darin sind schwer verständlich und haben mit dem modernen Leben scheinbar nichts zu tun. Warum es sich lohnt sie dennoch aufzuschlagen möchte das Monatsthema untersuchen.

Warum die Bibel?

Gott hat Geschichte geschrieben. Zunächst mit seinem Volk Israel und dann mit der ganzen Welt. Einen Ausschnitt dieser Geschichte finden wir in in der Bibel. Viele Menschen lesen die Bibel, weil sie darin sehen, wie andere Menschen Gott entdecken konnten und wie er sich ihr Leben wünscht. Doch viele Menschen haben auch ganz große Probleme mit der Bibel, weil sie eben so ganz andere Lebensgewohnheiten beschreibt, als sie heute üblich sind.

Wie kann man die Bibel verstehen?

Die Bibel wurde durch Menschen geschrieben, die etwas mit Gott erlebt haben oder die Gott dazu beauftragt hat. Gott hat sie inspiriert, dass heißt mit dem Heiligen Geist dazu ausgestattet, der ihr Schreiben dabei bedeutend beeinflusst hat. Die Bibel verstehen können wir darum am besten, wenn wir auch den Heiligen Geist bitten uns die Bibel zu erklären. Wenn wir die Bibel wie jedes x-beliebige Buch lesen, dann wird sie uns nicht verändern. Wenn wir aber Gott bitten uns zu erklären, was dieser Text heute mit mir zu tun hat, dann greift er gerne ein.

Stell dich der Herausforderung

Zunächst einmal möchte ich dich ermutigen selbst eine Antwort zu formulieren und deinen Standpunkt festzuhalten. Wie würdest du diese Frage heute beantworten? Schreibe doch einen Kommentar dazu!

Und dann geh mal los. Frage deine Freunde, im Jugendkreis, deinen Pastor, deine Eltern oder diejenigen, von denen du denkst, dass sie dir eine Antwort geben könnten. Schreibe auch ihre Antworten als neuen Kommentar dazu. Wir sind gespannt auf deine Ideen und das Brainstorming aller eurer Ansätze!

Mach dich auf die Suche nach echten Antworten!

Artikel für www.deine-frage.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von seeker |

Hey, da fällt mir die Antwort leicht. Es lohnt sich die Bibel zu lesen, weil ich gerne mehr von Gott erfahren möchte. Ich entdecke in der Bibel immer wieder neu, was er mir heute mit auf den Weg geben will. Ich sehe so viele Parallelen in den beschriebenen Lebens-Glaubensgeschichten der Bibel.

Klar ist nicht jeder Bericht gleich spannend oder inspirierend, aber ich bleibe dran und möchte mehr von Gott wissen. Neben dem Beten und der Bibel bleibt mir nur noch der Heilige Geist, um Gott wirklich und wahrhaftig zu erfahren. Und alle drei hängen so eng zusammen, da ich erst dadurch "unterscheiden" kann, was von Gott ist und was nicht.

Also lies die Bibel - lerne Gott lieben und ihm zu gehorchen und du wirst dich wundern, was er in deinem Leben tut!

Kommentar von Meli-repariert |

"Neben dem Beten und der Bibel bleibt mir nur noch der Heilige Geist, um Gott wirklich und wahrhaftig zu erfahren. Und alle drei hängen so eng zusammen, da ich erst dadurch "unterscheiden" kann, was von Gott ist und was nicht. "
Warum unterscheiden andere christen schonmal anders, aber mit der selben Überzeugung?

Kommentar von seeker |

Hm, das ist eine gute Frage. Ich glaube, dass viele Menschen häufig nicht auf Gott, sondern auf sich selbst hören (was will ich? was bringt mir mehr Gewinn?...). Im tiefen Vertrauen darauf, dass Gott es gut mit mir meint und den besseren Plan hat, werden Christen bestimmt das tun, was Gott will. Und das heißt auch, dass sie dasselbe entscheiden, da Gott nicht zu dem einen sagt: tue A und zu dem anderen verhindere A.

x

Bitte melde dich an.

Du kannst Fragen bewerten, deine eigenen Fragen stellen und Kommentare abgeben.

Du hast noch keinen Account? Jetzt Registrieren!